Infusionstherapie

In unserer Praxis nutzen wir die Infusionstherapie, um Heilungsprozesse im Körper gezielt zu unterstützen oder Mangelzustände auszugleichen. Dabei werden zum Beispiel intravenös Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente oder Aminosäuren verabreicht.

Mittels einer Infusions-Aufbaukur können dem Körper die benötigten Stoffe auch in hoher Dosierung über einen bestimmten Zeitraum regelmäßig zugeführt werden. Dies bietet sich u. a. an, wenn sich eine Krankheit ankündigt, wenn die körpereigenen Speicher infolge von hohen Belastungen geleert sind oder eine Erkrankung den Patienten körperlich geschwächt hat. Weitere Indikationen für Aufbauinfusionen können u. a. vermehrte Müdigkeit, Infektanfälligkeit oder Burnout-Symptome sein, da diese Beschwerdebilder meist mit Vitamin-, Aminosäure-, oder Mineralstoffmangel einhergehen.

Wird der Körper durch die tägliche Nahrungsaufnahme nicht ausreichend mit allen notwendigen Vitalstoffen versorgt (optimalerweise 4 – 5 Portionen frisches Obst und Gemüse täglich), treten bereits Mangelzustände auf. Kommen dann zusätzliche seelische oder stärkere körperliche Belastungen hinzu, braucht der Körper ein Vielfaches mehr an Vitaminen und Mineralstoffen, um alle Körperfunktionen optimal ausführen zu können. Die Infusionstherapie kann hier unterstützend eingesetzt werden. Je nach Beschwerdebild bzw. vorangegangener Labordiagnostik kann die entsprechende Aufbauinfusion für jeden Patienten individuell zusammengestellt werden.

Liegt z. B. ein aktueller Infekt vor oder besteht eine erhöhte Infektanfälligkeit über einen längeren Zeitraum, dann können Vitamin-C-Infusionen immunstärkend verabreicht werden. Alpha-Liponsäure wird z. B. zur Leberentgiftung (Entgiftung Phase 1), zur Nervenstärkung (u.a. bei Diabetischer Polyneuropathie) sowie stoffwechselregulierend eingesetzt. Zur Schwermetallausleitung (Verbesserung der Leberentgiftung Phase 2) wirkt z. B. die Aminosäureinfusion „Immun“ unterstützend. Wenn die Nerven regelrecht „blank liegen“ sowie bei Polyneuropathien (MS, Parkinson, ALS u.a.), Erschöpfungszuständen oder Gelenkbeschwerden kann mit der Aminosäureinfusionen „Neuro“ gearbeitet werden. In angespannten Lebenssituationen (wie Prüfungsvorbereitung) sowie bei Konzentrations- und Leistungsdefiziten hat sich die Gabe von B-Vitamin-Injektionen bewährt. Bei Patienten, die unter Allergien, chronischen Schmerzen (z. B. Rheuma, Fibromyalgie u.ä.) oder allgemeinen Erschöpfungssymptomen leiden, werden u. a. Baseninfusionen eingesetzt.

Die Häufigkeit der Infusionsgabe richtet sich jeweils nach Art und Schwere des Krankheitsbildes.

Hier finden Sie eine kleine Auswahl unserer Infusionsangebote:

Vitamin C-Infusion u.a. bei
– Erkältung
– grippalem Infekt
– hoher Infektanfälligkeit

Alphaliponsäure-Infusion u.a.
– zur Leberentgiftung
– zur Schwermetallentgiftung und -ausleitung
– Nerven stärkend z. B. bei diabetischer Polyneuropathie
– Stoffwechsel ausgleichend
– bei Alzheimer-Demenz
– bei Diabetes
– als Zellschutz vor oxidativem Stress

Vitamin B-Infusionen u.a. bei
– Konzentrations- und Leistungsminderung
– körperlicher Schwäche
– depressiver Verstimmung
– gastrointestinalen Beschwerden

Basen-Infusionen u.a. bei
– Allergien
– chronischen Schmerzen (z. B. Rheuma, Fibromyalgie)
– Entzündungen
– chronischer Müdigkeit
– allgemeinen Erschöpfungszuständen

Aminoinfusion Neuro u.a. bei
– allen Erkrankungen, wo die Nerven „blank liegen“
– allen Neuropathien
– Erschöpfung/Burnout
– chronischem Fatigue Syndrom
– Gelenkbeschwerden

u.v.m.

Öffnungszeiten

Montag – Freitag
Termine nach Vereinbarung

… und immer wenn die Blumen vor der Tür stehen.

So erreichen Sie uns

Naturheilpraxis Astrid Röckert

Semmelweisstraße 11
99096 Erfurt

Tel. 0361 . 21 66 87 73
Fax 0361 . 21 66 87 35

E-Mail schreiben